Portrait als Vektorzeichnung

Heute gibt es eine, wie ich finde, sehr elegante Variante meines Bewerbungsfotos – diesmal als Vektorzeichnung. Dafür spricht vor allem die Schlichtheit, getreu dem Motto: Weniger ist mehr.

Vektoren kennen sicherlich noch viele aus der Mathematik, diese beschreiben den Verlauf einer Kurve. Und so wurde auch dieses Portrait erstellt. An verschiedenen Punkten wurde auf die Kurve so Einfluss genommen, dass Sie am Ende eine Zeichnung ergibt. Ich habe mich hier für zwei Farben entschieden. Einen mittleren Wert, diesmal einen kalten Grünton und Schwarz. Die weißen Flächen entstehen durch das Weglassen der anderen Farbflächen. Der Vorteil dieser Verktozeichnung ist, das sie quasi unendlich skalierbar und damit mit immer gestochen scharf ist.

Weitere Portraits als Vektorzeichnung gibt es auf kreativ-drucke.de zu bewundern.

  • Trackbacks geschlossen
  • Kommentare (1)
  1. Ich denke das ist eh nur ne Modeerscheinung.

Verfassen von Kommentaren nicht möglich.