Unendlich Weiten – faszinierende Bilder

Ich kann mich noch sehr gut erinnern, wie ich mir die Zeitschriften und Zeitungen, immer wieder angeschaut haben, die die Bilder abdruckten, die das Hubble-Space-Teleskop aufgenommen hat. Dies waren für mich ganz besondere Momente. Heute gibt es das Internet mit seinen unendliche Weiten. Und natürlich sind die besten Weltallbilder nur einen Klick entfernt.

Eines meiner Lieblingsbilder ist der Adlernebel oder auch The Eagel Nebula. Es wurde im November 2004 aufgenommen und begeistert mich seit her. Die Kraft der Farben, die aufsteigende Form – man spürt regelrecht das hier etwas Großes entsteht. Ich kann in diesem Bild oft minutenlang versinken.

Credit: NASA, ESA, and The Hubble Heritage Team STScI/AURA)

Credit: NASA, ESA, and The Hubble Heritage Team STScI/AURA)

Dieses und viele andere Bilder sind auf der offiziellen Internetseite des Hubble-Space-Teleskop veröffentlicht:  http://www.spacetelescope.org/images/index.html und können unter der Creativ Commons Lizenz recht frei benutzt werden. Das heißt es muss lediglich der Name der Autors oder Rechteinhaber genannt werden. Man findet die Dateien in einer super guten Auflösung, so dass man sich die Bilder gerne auf Poster oder Leinwand drucken lassen kann – als Fenster in die unendlichen Weiten.

Die Farbe “Weiß”

Egal welche Farbe das Jahr 2010 am Ende hat oder hatte, dieser Winter ist auf alle Fälle weiß. Und deshalb möchte ich meine nächsten Gedanken dieser Farbe widmen.

weißes Bild einer Winterlandschaft

Ich kann mich noch gut an die Besserwisser in der Schule erinnern: “Weiß ist gar keine Farbe. Das ist ein Kontrast.” Die Gegenfrage lautet dann meistens: “Und warum gibt es dann weiße Wand- oder Malfarbe?”

Ein Kompromiss wäre ja, das Weiß zu den unbunten Farben zählt, genaus so wie schwarz und grau.

Im additiven Farbraum -also dem der Lichtfarben (RGB am Monitur zum Beispiel) – ergeben alle Farben zusammen weiß. Beim substraktiven Farbmodell – Offsetdruck (CMYK-Farbraum) oder beim Malen – ist weiß das Fehlen von Farbe.

Was verbinden wir mit weiß?

Auf alle Fälle ganz aktuell Schnee. Im allgemeinen wird in unserem Kulturkreis die Farbe weiß recht positiv assoziiert. Es steht für Freude, Frieden, Reinheit, Hochzeit, Unschuld, Jungfräulichkeit, Unendlichkeit, ja Unsterblichkeit, Tugend, Vollkommenheit, Erhabenheit, Erlösung, Sachlichkeit, Verlässlichkeit, Aufrichtigkeit und Wahrheitsliebe.

Negativ wird die Farbe weiß oft mit Kühle, Leere, Sterilität, Perfektionismus und der Neigung zur Abstraktion assoziert.

Aber weiß ist auch eine Trauerfarbe und eine Farbe die für das Alter steht – wahrscheinlich, weil die Haare im Alter weiß werden.

Welche Assoziationen habt ihr zu der Farbe weiß?